MENÜ
Mozart junior

Mozart junior

In Augsburg läuft Mozart 2018 – Leopolds musikalische Schlittenfahrt

1756 lebte Leopold Mozart bereits in Salzburg. Den Kontakt zu seinen Augsburger Freunden hatte er jedoch nie abgebrochen und so kam es, dass im Januar 1756 in Augsburg im Gasthaus Zu den Drei Königen bei einer Faschingsveranstaltung Leopold Mozarts  Musikalische Schlittenfahrt uraufgeführt wurde. Leopold selbst konnte nicht dabei sein. Knapp 14 Tage später wurde sein Sohn Wolfgang Amadeus in Salzburg geboren.

Klirrende Kälte – Schnee – Schlitten fahren – Buntes Treiben auf Faschingsbällen: Bilder wie diese vertonte Leopold Mozart und nannte seine Komposition Eine musikalische Schlittenfahrt.

262 Jahre später begeben sich Augsburger Schülerinnen und Schüler auf eine musikalische Reise mit dem Pferdeschlitten durch verschneite Winterlandschaften, um zu einem Faschingsball zu gelangen. In einem interaktiven Konzert tauchen sie, zur Musik des Vororchesters der Musikschule Mozartstadt Augsburg unter der Leitung von Elke Augst, in den historischen Räumen des kleinen Goldenen Saals in das Leben Mozarts ein und erleben Leopolds musikalische Schlittenfahrt in Augsburg.

Mozart junior: Leopolds musikalische Schittenfahrt: Mittwoch, 7. Februar 2018, 10 Uhr und 11.30 Uhr
Kleiner Goldener Saal Augsburg - zur Veranstaltung

25jähriges Jubiläum 2016

Rund 20 000 junge Menschen erkundeten in den vergangenen 25 Jahren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern bei den »Mozart junior – Veranstaltungen« die Geschichte der Augsburger Mozartfamilie, so wie sie zwischen der St. Ulrichsbasilika und dem Mozarthaus in der Frauentorstraße 30 heute noch erfahrbar wird. Bei der Abschlussveranstaltung im Kleinen Goldenen Saal wurde dann stets mit dem Vororchester der Musikschule Mozartstadt Augsburg (Ltg. Elke Augst) und vielen wohl vorbereiteten Klassen aus Augsburger Schulen begeistert musiziert.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Leiterin und Organisatorin des Projektes Ute Wedig für ihr großartiges, langjähriges Engagement und bedauern sehr, dass sie diese Aufgabe nun leider abgeben wird. Glücklicherweise kann das Projekt weitergeführt werden, so dass auch in Zukunft viele Schulklasse mehr über das reiche musikalische Erbe dieser Stadt erfahren und auch den prächtigen Kleinen Goldenen Saal erleben können. Das sehen wir nicht als Selbstverständlichkeit an, da wir wissen, dass es von den beteiligten Lehrer, vor allem für die Projektleiter/innen, ein außerordentliches Engagement und großen Einsatz fordert. Wir sind daher sehr dankbar, dass sich Simone Hummel, die schon länger bei »Mozart junior« mitarbeitet, bereit erklärt hat, dieses wunderbare Projekt weiterzuführen und dass auch das Schulamt mehr denn je unterstützend zur Seite steht.

Über das zurückliegende, reichhaltige Vierteljahrhundert »Mozart junior« hat Ute Wedig ihren eigenen, mit Fotos illustrierten, anschaulichen Rückblick geschrieben. Hier das pdf zum Download.

 

Ute Wedig

Newsletter abonnieren